LeadMe

Zum Unternehmen LeadMe

Das österreichische Startup LeadMe macht es sich zur Aufgabe, das Leben blinder Menschen sicherer zu gestalten. Sie entwickeln in enger Zusammenarbeit mit der Zielgruppe eine außergewöhnliche Brille, die haptische Signale an den Benutzer*in gibt, wenn Hindernisse auftauchen, die kein Blindenstock zu erkennen vermag. Die MKD entwickelte ein Logo und das Verpackungsdesign der Brillen.

Über das Projekt

Für LeadMe wurde ein Logo-Baukastensystem entwickelt, wobei sich jede Variante für einen bestimmten Anwendungsbereich besonders gut eignet. Wie soll ein Design aussehen, das für sehende und sehbeeinträchtigte Menschen gleichermaßen funktionieren soll? Geprägte Designelemente ziehen sich durch die Gestaltung, um so sehbehinderten Personen die Möglichkeit zu geben, die Marke zu erfühlen und wiederzuerkennen. Eine Guerilla-Marketing-Idee soll ein Bewusstsein schaffen, wie sehbeeinträchtigte und blinde Menschen ihre Umgebung wahrnehmen. Neben einem Instagram-Auftritt wurden für das Unternehmen auch weitere Dinge wie Briefmarken, Merch und ein Pitch Deck kreiert, um zu zeigen, wie vielseitig das Design anwendbar ist.

The Cube

Müll Müll Müll

„The Cube“ gibt durch Glaswände und seine erstaunliche Größe den Blick auf sein abschreckendes Inneres frei. Passant*innen werden aufgefordert, hier gesammelten Müll wegzuwerfen.

Der Glaswürfel dient als Mülleimer, der durch seine Größe den Betrachtenden das Ausmaß der Umweltverschmutzung zeigt. Für jeden gefüllten Würfel werden Bäume gepflanzt. Auf der Website von „The Cube“ kann man sich über die Erfolge des Unternehmens erkundigen und an diversen Projekten teilnehmen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

The Cube in einem Park mit Beschriftung
The Cube in einem Park mit Beschriftung
The Cube Website auf dem Handy