Home E Meister:innenbrief E Next Comic – Ausstellung

Next Comic – Ausstellung

Apr 2023 | Meister:innenbrief

Im September erfuhren wir, unter welchem Motto das diesjährige Next Comic Festival stattfinden sollte. Freundschaft. Wir entschieden uns dafür, es mit unserem Jahresmotto der Meisterklasse zu kombinieren und fusionierten so „Freundschaft“ und „Meta“ zu unserem Thema „Freundschaft im Metaverse“. Somit blieben uns nur sechs Monate. Was vielleicht nach viel klingt, verringert sich um einiges, wenn man die Herbst-Winter- und Semesterferien miteinbezieht. Nach einer anstrengenden Konzeptionsphase und einigen verworfenen Storyboard-Ideen stand das Grundgerüst unserer Comics. Nun stellte sich natürlich die Frage der Umsetzbarkeit: Ein Riso-Druck sollte es werden. Mit nur maximal drei Farben durften wir also arbeiten – für manche eine echte Herausforderung. Gemeinsam mit Potato Publishing realisierten wir unsere fantasievollen Werke. Nach intensiven Tagen in der Druckwerkstatt hielten wir endlich unsere fertigen Comics in den Händen. Zu guter Letzt animierten wir unsere Arbeiten und richteten sie in der Artivive App ein. Das Endergebnis: 29 mit Augmented Reality animierte Comics, die verschiedenste Sichtweisen auf Freundschaft und das Metaversum darstellen. So unterschiedlich wie die Themen waren auch die Stile, die zusammen eine spannende und kreative Ausstellung darbieten.

Nach monatelangen Vorbereitungen auf unsere beiden Ausstellungen im Oberösterreichischen Kulturhaus, sowie im Ars Electronica Center und dem damit verbundenen Event war es endlich so weit: Die Ausstellung im OK wurde am 17. März feierlich eröffnet. Jeder Druck ein Original und insbesondere ein Unikat, da die Risotechnik für so manche „Happy Accidents“ sorgen kann. Ein paar Tage später stand auch unser großer Moment bevor: das Deep Space Event und die Eröffnung unserer Ausstellung im Ars Electronica Center. (Hier) geht es zu einem ausführlichen Beitrag über unser Event!

Und warum verwendeten wir also eine ganze Schachtel voller Spraydosen der Farbe „Telemagenta“? Genau, um dieses Event zu bewerben. Wir entschieden uns, halb Linz mit knallpinken Plakaten in Stenciltechnik zu verschönern. Auch unsere Outfits für das Deep Space Event verliehen wir einen Hauch von pinker Farbe. Für Kartons als Ausstellungs-Architektur entschieden wir uns insbesondere aufgrund des Umweltaspektes – ein unkonventionelles Accessoire, welches ein Zeichen für Nachhaltigkeit setzt. Die Kartons waren vorher Nacho-Transport-Verpackungen eines Linzer Kinos. 250 Stück wurden verwendet, um die Ausstellungsarchitektur und das Wort „Meta“ in überdimensionalen Buchstaben aufzubauen.

Danke an alle, die unsere Ausstellungen besucht haben und uns diese ermöglicht haben. Drei tolle Ausstellungen, parallel sowohl im echten Leben, als auch online – Meta eben.

Nicole Hofmarcher